Chanka – Kreis

Der Äthiopienarbeitskreis besteht seit 2001 in unserer Gemeinde. Neugierig wollten wir den Weg unserer Spendengelder nach Afrika verfolgen. Weit über unsere Hilfsbereitschaft gewannen wir Freunde in Äthiopien. Ein weites, aber innig gespanntes Band der Christlichen Gemeinde verbindet uns heute.
Der Kreis besteht aus einer kleinen Gruppe von Menschen, nicht nur Gemeindeangehörigen, die sich alle zwei Monate treffen und über Hilfsprojekte, Partnerschaft, Aktuelles und Historisches in Chanka, unserer Partnergemeinde und im Kirchenkreis Mekane Jesus zu sprechen. Ein Brückenschlag unserer Gemeinde Schmöckwitz und Müggelheim bilden zum Beispiel Fotoausstellungen über Äthiopien und deren historische und kulturelle Entwicklung. Beteiligt an der Arbeit des Äthiopienarbeitskreises sind auch unsere Freunde aus Wassenaar. Natürlich Spendensammelungen für Aidswaisenunterstützung in Äthiopien, Schul- und Kindergartenrenovierung. Höhepunkte, die gut vorbereitet sein wollen, sind Reisen einer kleinen Delegation von Berlin nach Äthiopien.
Besuche in der Oromo Gemeinde der Äthiopier in Kreuzberg am Südstern sind feste Bestandteile unseres Arbeitskreises und werden zur Freude aller ca. 4mal im Jahr unternommen. Wir wünschen uns gern noch zuverlässige Mitstreiter, die ebenso Freude haben beim Erleben von Neuem und Entdecken von Vertrauten mit den Christen aus Äthiopien haben sowie Multiplikator und Werber für eine gute Sache seien möchten.
Mit unseren jährlichen Benefizkonzerten in der Schmöckwitzer Dorfkirche sammeln wir Spenden für dieses Projekt. Die Konzerttermine finden Sie unter der Rubrik „Veranstaltungen“.

Kontakt: Siegfried Menthel (67 58 173)   oder  
Anna Sommerfeld (67 57 674)


Seniorenkreis: Montag um 14.30 Uhr, 14tägig

In unserer Gemeinde gibt es seit Jahrzehnten einen Kreis für ältere Menschen, der sich alle 14 Tage montags um 14:30 Uhr im Gemeindesaal trifft. Wir singen ein Lied, lesen gemeinsam einen Psalm und hören etwa eine halbe Stunde den jeweiligen Referenten zu, die sich zu verschiedenen Themen äußern. Darüber wird anschließend in der Gruppe geredet. Wir schließen mit dem Vater-unser-Gebet ab.
Die 10-20 Teilnehmer sitzen an einer langen gedeckten Tafel. Gegen 15:30 genießen wir den Kaffee und den frisch gebackenen Kuchen. Dabei entwickelt sich eine lebhafte Unterhaltung. Ab 16:30 Uhr löst sich die Runde auf.
Den Jahreshöhepunkt bildet die Weihnachtsfeier, zu der sich ca. 50 Gäste treffen. Einmal im Sommer unternehmen wir einen Ausflug zu interessanten Sehenswürdigkeiten, die meist in Brandenburg gelegen sind.

Kontakt: Hannelore Eisenmann (030 / 242 29 07)   
Ort: Gemeindehaus Alt-Schmöckwitz 10, 12527 Berlin


Bibelgesprächskreis, erster Montag im Monat um 20.00 Uhr

„Auf der Suche – wir lesen in der Bibel “Zum Bibelgesprächskreis treffen sich in der Regel am ersten Montag im Monat um 20:00 Uhr bei Pfarrer i.R. Siegfried Menthel diejenigen in unserer Gemeinde, die Gottes Wort im Gespräch über Bibeltexte verstehen wollen. Wir nehmen uns etwa eineinhalb Stunden Zeit, über den vorher vorgeschlagenen Text zu sprechen. Seine Gedanken zum Text trägt jeweils einer von uns einleitend vor und eröffnet damit das Gespräch. Dabei erscheint dann mancher Text so, als sei er extra für uns für unsere aktuelle Lebenssituation geschrieben worden.Neben dem Bibellesen zu Hause und der sonntäglichen Auslegung eines Bibeltextes in der Predigt ist das Gespräch im Bibelkreis ein weiterer, sehr direkter und dabei sehr persönlicher Weg, Gottes Wort aus der Vielfalt der unterschiedlichen Erfahrungen der Gesprächsteilnehmer her zu verstehen.   Die speziellen Bibelstellen sind bitte dem Gemeindebrief zu entnehmen.

Kontakt: Pfarrer i.R. Siegfried Menthel
Ort:


Umweltgruppe Churches for future

Seit Januar 2020 treffen sich Menschen aus unserer Region etwa 1 x im Monat, um zu beraten, wie die Erhaltung und Bewahrung der Schöpfung auch bei uns in den Gemeinden und darüber hinaus stärker in den Fokus kommen kann. Vorgenommen haben wir uns u.a., den Waldgottesdienst am 21.6.2020 an der Großen Krampe mit zu gestalten, für flyer-reduziertere Gemeinden einzutreten und auch das eigene Verhalten immer wieder zu hinterfragen, einen Stand auf dem Inselfest zu gestalten am 5.9.2020 (wenn es stattfindet), eine Radsternfahrt zu organisieren und ein Umweltfest im Sprengel zusammen mit anderen Gruppen auf die Beine zu stellen (für 2021 oder 2022 – vielleicht beides miteinander verbunden).
Im Moment sind wir 13 Menschen zwischen 17 und 84 Jahren, aber für größere Aktionen ist es immer von Vorteil, wenn noch ein paar mehr Menschen dabei sind, die mitdenken oder mitwirken. Wir freuen uns!
Wenn Sie Lust haben bei einem der nächsten Treffen dabei zu sein oder erst mal mehr erfahren wollen, dann melden Sie sich bei CorinnaKuhnt@gmx.de oder per Handy: 0152 – 24 78 56 28.


Unterstützerkreis (für Geflüchtete)

Schon seit über 5 Jahren gibt es den Unterstützerkreis für Geflüchtete in unserer Region.  
Einige Menschen aus unserem Kreis engagieren sich dabei in Patenschaften für Geflüchtete, z.B. durch die Begleitung bei Arzt- und Ämterbesuchen, Unterstützung bei Behördenkram oder einfach auch durch regelmäßige Besuche und den Austausch mit ihren Pat*innen.
Andere Menschen aus unserer Gruppe sind als Schulpat*innen an der Schmöckwitzer Inselschule tätig und unterstützen dort 1x in der Woche nicht nur geflüchtete Kinder, sondern einfach die Kinder, die es gerade benötigen, beim Lesen-lernen, Mathematik oder Sachunterricht. – Kinder bekommen Aufmerksamkeit und Zuwendung und lernen so besser – egal ob geflüchtet oder nicht. – Davon haben alle was!
Wieder andere Menschen aus unserem Kreis sind immer donnerstags nachmittags für 2-3 Stunden im Wohnheim für geflüchtete Menschen in Wildau und bieten dort ein kleines Programm für die Kinder dort an mit Spielen, Basteln, Kreativzeiten, kleinen Ausflügen von Zeit zu Zeit und auch jahreszeitlichen Festen, die wir gemeinsam gestalten.
Zuletzt gibt es in unserer Gruppe auch 2 Dolmetscher und noch andere Menschen, die immer mal dort mit anpacken, wo gerade Not am Mann/ an der Frau ist.
Vielleicht haben auch Sie Lust, sich in irgendeiner Weise für Geflüchtete oder auch mit Geflüchteten einzubringen für eine Welt, in der wir alle gut leben können. Dann kommen Sie doch zu einem unserer Treffen dazu und melden sich vorher einfach mal bei Gemeindepädagogin Corinna Kuhnt, CorinnaKuhnt@gmx.de, Tel.: 0152 – 24 78 56 28.